Ge 4/4 I 601-610


Die Ge 4/4 waren die ersten laufachslosen Elektroloks der RhB mit Einzelachsantrieb. 1944 wurden vier Loks bei der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur (SLM) bestellt und ab Juli 1947 in Betrieb gesetzt. Hauptsächlich im Schnellzugdienst eingesetzt, bewährten sie sich sehr gut, so dass die RhB 1953 sechs weitere Exemplare bestellte.
Zwischen 1986 und 1991 wurden die Lokomotiven modernisiert, insbesondere wurden neue geräumigere Führerstände angebaut und die Loks mit Vielfach- und Fernsteuerung ausgerüstet.
Ab 1997 wurden die alten Scherenstromabnehmer durch neue Einholmstromabnehmer ersetzt.

Ge 4/4 I 601-610
Baujahr 1947 Ge 4/4 601-604
1953 Ge 4/4 605-610
Gewicht 47 t
Achsfolge Bo’Bo’
Länge 12100 mm
Leistung 1184 kW / 1600 PS
Geschwindigkeit 80 km/h
Modell Bemo 1250.xxx, 1252.xxx