Bernina Lagalb


Zum 100 jährigen Jubiläum der Berninabahn habe ich mir die Station Lagalb im Massstab 1:87 gebaut. Mit ihrem technischen Zweckbau ist sie eine wichtige Kreuzungsstation und spielt auch bei der Stromversorgung der Berninalinie eine grosse Rolle.

Die Station Bernina Lagalb wurde im Mai 1962 auf die Einweihung der Luftseilbahn Curtinatsch-Piz Lagalb hin in Betrieb genommen. Dazu wurde unter anderem das in Diavolezza zurückgebaute Ausweichgleis verwendet. Ein Gleichrichter von 1800 kW Leistung sowie ein Wechselrichter für die Rückführung des Rekuperationsstromes bei Talfahrt verbesserten die Stromversorgung auf der Nordseite der Berninabahn.
Bis 1978 war sie mit Personal besetzt.

Bei der Umsetzung ins Modell war vor allem die Fahrleitung eine grosse Herausforderung, handelt es sich doch um ein Unikat auf dem Streckennetz der Berninabahn mit ihren an deutsche Vorbilder erinnernden Querseilfeldern.