Testfahrt Allegra Zugkraft


Zugkraft Versuch mit Bemo Allegra und 14 Vierachsern auf einer Gleiswendel.

Um die Zugkraft des neuen Zweispannungstriebwagens von Bemo zu testen, habe ich auf dem Gleiswendel einige Versuche durchgeführt. Der Radius des äusseren Geleises für die Bergfahrt beträgt 53 cm, das entspricht bei einer Ueberhöhung pro Ebene von 10 cm einer Steigung  von 3 %.

Ziel ist es, den Bernina Express mit 6 Wagen mit dem ABe 8/12 auf der ganzen Anlage befördern zu können. Die Anhängelast wurde schrittweise erhöht, und der Triebzug war in der Lage, bis insgesamt 14 Vierachs Wagen zu ziehen, bis zum Stillstand abzubremsen und ohne Durchdrehen der Räder wieder zu beschleunigen. Mit 15 Wagen schleuderte die Lok und mit 16 Wagen konnte der Zug nicht mehr angefahren werden.

Der Triebzug befindet sich in unverändertem Originalzustand ohne Zusatzgewichte oder Haftreifen, ist mit einem ESU V4 Micro Multiprotokolldecoder ausgerüstet und wird mit dem Digitalsystem Selectrix gefahren. Dabei setzte sich der Zug mit Fahrstufe 1 in Bewegung und liess sich ruckfrei beschleunigen.

Fazit: Die Zugkraft ist für den Einsatz auf der Albula-Berninabahn völlig ausreichend.